Kinder

Ach, Sie sind Frau Montessori?

Ob mit oder ohne Kind: Immer wieder poppt der Begriff „Montessori“ auf. So gibt es etwa Montessori-Kindergärten, Montessori-Schulen, Montessori-Material, Montessori-Lernwelten, Montessori-Spiele und und und. Ich habe mal ein bisschen recherchiert, weil ich wissen wollte, wofür Montessori genau steht und bin bei Wikipedia auf eine Umschreibung gestoßen, die es meiner Meinung nach am besten trifft: Als Grundgedanke der Montessoripädagogik gilt die Aufforderung „Hilf mir, es selbst zu tun.“.

Entwickelt hat dieses pädagogische Bildungskonzept die Italienerin Maria Montessori übrigens schon ab 1907!

In der Montessoripädagogik werden 5 Lernbereiche unterschieden, in denen der „Lernstoff“ mithilfe hierfür entwickelter Materialien kind- und entwicklungsgerecht vermittelt wird. So gibt es Material für Übungen des täglichen Lebens, Sinnes-, Mathematik-, Sprachmaterial sowie Material zur kosmischen Erziehung. Soweit so theoretisch ;)

Anfangs dachte ich noch: Oh, wieder ein weites Feld, das es zu durchpflügen gilt…Aber inzwischen weiß ich, dass Frau Montessori eigentlich schon längst bei uns eingezogen ist – nur unter anderem Namen.

Ich habe auf Pinterest ein paar Inspirationen gefunden, wie man dieses Konzept zu Hause ganz einfach selbst umsetzen kann.

Eine schöne Idee ist auch der sogenannte Learning-Tower, der eine andere Perspektive ermöglicht und die kleine Neugiernase aktiv in die Küchenarbeit einbezieht. Vorliegendes Exemplar hat übrigens meinereiner zusammengebaut. Das geht wirklich super fix. Den größten Zeitanteil hatte das Warten an der Kasse.

Eine gut verständliche Bauanleitung gibt es hier.

Viel Spaß beim Lernen & Spielen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s